Infos > Bevölkerung

Mauritius Bevölkerungsschichten

Mauritius wurde, wenn man die ganze Weltentwicklung in Betracht nimmt sehr spät entdeckt.

Direkte Ureinwohner sind nicht bekannt und man kann davon ausgehen, dass alle heutigen Bewohner aus verschiedenen Ländern in der frühen Vergangenheit eingereist sind.

 

 
Bitte das Foto anklicken!
Mauritius Bevölkerungsschichten
Bevölkerung auf der Insel

Bitte das Bild anklicken!
Mauritius Reiseführer Bevölkerung
Indischer Losverkäufer
 

Es bestehen folgende Volksgruppen:

  • Franco-Mauritier 2 %
  • Sino-Mauritier 3 %
  • Kreolen 26 %
  • Indo-Mauritier 69 %
  • Franco-Mauritier

Hier können wir davon ausgehen, dass es sich hierbei um viele Planagenbesitzer handelt, wo man eine europäische und ganz besonders eine französische Herkunft erkennen kann.

Sie ist die kleinste Gruppe mit gerade mal 2 % Bevölkerungsanteil.

Sino-Mauritier

Hierbei handelt es sich um zugereiste Chinesen, die im letzten Jahrhundert nach Mauritius zugereist sein. Starke Zugänge gab es direkt nach dem 2. Weltkrieg. Die Chinesen sind aus verschiedenen Gebieten von China eingereist und sprechen aus diesem Grunde verschiedene Sprachen. In erster Linie wird jedoch die Sprache Hakka und Kantonesisch gesprochen. Viele Chinesen stammen ursprünglich aus Südchina. Sie sind auf Mauritius leicht zu erkennen, da Sie meist kleine Geschäfte führen und diese, auch wenn Sie noch so klein sind mit viel Liebe pflegen. Auf dem Markt in Port Louis sehen Sie kleine Vogelgeschäfte oder andere Beispiele von chinesischen Kaufleuten.

Kreolen

Die Kreolen sind die zweitgrösste Bevölkerungsschicht auf Mauritius und haben den römisch-katholischen Glauben. Die meisten stammen auf Schwarzafrika oder von der Insel Madagaskar. Sie wurden als Sklaven eingeführt und mussten den Engländern und Franzosen in der Vergangenheit dienen. Die sehr harte Plantagenarbeit wurde von den Europäern nur überwacht und die Sklaven hatten kein leichtes Los. Die Engländer übernahmen 1810 die Inselführung von den Franzosen. Auf der Insel lebten zu dieser Zeit ca. 15.000 Europäer und 65.000 Sklaven. Es gab in dieser Zeit bestimmte Möglichkeiten dem Sklavendasein den Rücken zukehren, besonders dann, wenn sich die französichen Herren sich mit afrikanischen Schoenheiten einliessen. Dadurch entstanden Mischlinge die sich wieder mit anderen Gruppen vermischten. Insgesamt kann man davon ausgehen, das so ca. 10 % Mischlinge entstanden. Ehen zwischen Afrikanern, Sklaven mit Europäern wurde unter Strafe gestellt und war nicht erlaubt. Einige Sklaven wurde so FREI und hätten die Insel verlassen können. Die meisten Sklaven verblieben aber auf der Insel und wurden Kreolen. So wird noch heute die Sprache "Creole" gesprochen.

Indo-Mauritier

Über 66 % der Bevölkerung stellen die Inder. Sie haben die poltische und wirtschaftliche Kraft des Landes. Alle wichtigen Positionen sind mit Indern besetzt. Auch in Handel sind Sie sehr dominant vertreten. Im kulturellen Bereich sind ebendso Inder auf erster Ebene. Die Bevölkerungsdichte der Inder nahm in den Jahren 1835 und 1907 auf grund von Arbeitsverträgen auf Plantagen und anderen Wirtschaftsebenen sehr zu. Man schätzt die Zahl der indischen Einwanderer in diesen Jahren auf ca. 520.000. Die Einwanderer kamen aus verschiedenen Teilen von Indien und vertraten verschiedene Religionen. Auch die Sprachen war verschieden und so versuchte man die Inder nach der Herkunft, Regilion und Sprache so auf Mauritius unter zubringen, dass keine Konflikte entstehen konnten. Späte Einwanderer aus Indien waren Kaufleute aus Bombay. Sie vertraten fast nur den moslemischen Glauben. Viele Inder waren Hindus und einige auch Christen. In der heutigen Zeit leben ca. 16 % Moslems und 56 % Hindus friedlich bei einander. Noch heute werden verschiedene indische Sprachen auf Mauritius gesprochen: Telugu, Marathi, Urdu, Tamilisch, Hindi und Gudscharati. Die meisten Inder hatten Ihren Ursprung aus: Bengalen, Orissa, Bombay, Bihar und den südindischen Provinzen. Wenn Sie sich die Banknoten (Rubien) aus Mauritius näher betrachten, so sehen Sie tamilische, hindi und englische Schriftzeichen.

Zurück >>> Reiseführer Mauritius